Sonntag, Juli 10, 2016

Blätterteigtaschen mit Süßkartoffeln und Gemüse (Fructosearm, Histaminarm)



Hallo ihr Lieben,

ihr seid vermutlich überrascht heute mal etwas Essbares auf dem Blog zu sehen, aber ich habe mir vorgenommen gelegentlich auch mal ein paar andere Themen reinzunehmen. Denn natürlich denke ich nicht 24 Stunden am Tag nur an Inneneinrichtung (Zwölf vielleicht. Acht schlafe ich in der Regel, bleiben also noch vier um mich mit anderem zu beschäftigen).
Meine Ernährung ist mir in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Das kam nicht von irgendwo, denn nach vielen gesundheitlichen Problemen wurde festgestellt, dass ich intolerant gegenüber Fructose, Sorbit und Histamin reagiere.
Da ich leider eine absolute Mäkeltante bin wurde ich in Rezeptbüchern selten fündig und musste selbst kreativ werden was meine Ernährung angeht.
Dabei entstand auch dieses Gericht, das sich auch auch bei Freunden und Familie großer Beliebtheit erfreut.


Auf der Einkaufsliste steht:

1 große Süßkartoffel
2x Blätterteig
3 Möhren
etwas Stangensellerie
Kidneybohnen
1 Paprika
und Öl, Salz und Pfeffer


 Süßkartoffel, Möhren, Sellerie und Paprika in kleine Stücke schneiden. Fructoseintoleranten empfehle ich die Paprika zu schälen. Ganz Sensible könnten auch auf grüne Paprika umsteigen, die enthält weniger Fructose.
Die Süßkartoffel koche ich etwa 10 Minuten lang zusammen mit den Kidneybohnen weich, während ich Sellerie, Möhren und Paprika kurz in einer Pfanne andünste.
Die komplette Kombo würze ich nur mit etwas Salz und Pfeffer, denn Kräuter machen mir häufig Probleme.


 Den Blätterteig schneide ich in Vierecke und gebe das Gemüse in die Mitte. Alle Ecken übereinander gelegt entstehen kleine Pakete welche ich mit etwas Öl verschließe. Das ist wichtig denn sonst gehen die Päckchen im Herd womöglich wieder auf und die Füllung verliert jegliche Feuchtigkeit.


Die Blätterteigtaschen kommen dann bei 180° etwa 15 Minuten in den Ofen und werden goldbraun gebacken.
Allen Unintoleranten empfehle ich die Taschen mit etwas Sour Creme zu probieren, doch auch so sollte die Füllung noch schön saftig sein.
Ich hoffe euch gefällt die kleine Abwechslung zwischendurch und wünsche euch einen guten Appetit.
Falls euch das Thema Lebensmittelintoleranzen interessiert schreibt mir das doch gerne in die Kommentare, dann gehe ich demnächst stärker auf das Thema ein.

Und nun noch eine kleine Erinnerung: Ihr habt noch immer die Chance einen von zwei Gutscheinen für Posterlounge zu gewinnen! Nutzt eure Chance und kommentiert meinen letzten Post. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hey! Ich freue mich über über deine Anregungen, Austausch und Fragen.
Lass mir gerne einen Kommentar da.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...