Sonntag, Juli 24, 2016

DIY | Anleitung Kaktus Strandtasche + Outfit of the desert



Sonnige Grüße aus Agia Galini! Ich befinde mich gerade im absoluten Urlaubsmodus und verbringe hier jeden Tag, und fast den ganzen Tag, am Strand.
Was ich dafür unbedingt brauchte war eine schöne Strandtasche die meine Badetücher, Sonnencreme, Bücher usw berherbergt. Nun, eine Strandtasche an sich hatte ich bereits aber die war mir dieses Jahr zu trist und zu langweilig. Beim shoppen stieß ich dann auf eine Strohtasche mit Kakteen, doch diese war mit 50€ zum einen zu teuer und für all die Dinge die ich so zum Strand schleppe auch viel zu klein.
Also musste wie immer eine selfmade Variante her und diese war erstaunlich einfach und finde ich noch schöner als das Original!



Dazu fanden wir auf dem Weg zum Mittagessen die perfekte Kulisse um die Tasche richtig wirken zu lassen, also gibt es heute gleich ein Outfitshooting mit dazu.

Nun aber erstmal zur Anleitung.




Ihr benötigt:
eine Strohtasche eurer Wahl
Papier-Geschenkband (grün)
Heißkleber
und Schere






Und das wird wohl die kürzeste Anleitung die es je auf meinem Blog zu lesen gab, aber wenn etwas nun mal kinderleicht ist warum sollte ich es dann kompliziert klingen lassen, richtig?

 Scheidet euch ein Stück eures Geschenkbandes ab. Die Länge variiert ihr je nachdem wie groß euer Kaktus(teil) werden soll. Dann knickt und rollt ihr das Papier in die Form eines Kaktusstammes welchen ihr dann mit Heißkleber auf der Strohtasche befestigt. Anschließend formt ihr jedem Kaktus noch ein paar "Ärmchen" und klebt diese fest.
Ich habe mich für eine Reihe verschieden großer Kakteen entschieden aber ihr könntet auch ganz viele kleine Kakteen wild auf der Taschenfront verteilen. Oder ihr macht eurem Kaktus noch einen Blumentopf dazu. Ich könnte mir hier toll Pastellfarben in Kombination vorstellen!

Ich habe meiner Tasche noch zwei weiße Pom Poms gemacht weil ich die Kombination mit weiß so schön finde.


Outfit of the Desert



Und eben weil ich die Kombination mit weiß so schön finde habe ich all meine weißen Kleider und Jumpsuits in den Koffer geschmissen.
Dafür aber ganz wenig Make up, denn darauf verzichte ich im Urlaub doch weitestgehend.
Lieber investiere ich morgens etwas Zeit in meine Frisur. Hier habe ich mich für einen wilden französischen Zopf entschieden. Der passt, finde ich, auch perfekt zum schönen Rückenausschnitt meines Jumpsuits.
Etwas dezenter Schmuck der meine Boho-Seele glücklich macht und weiße Sandaletten. Mehr braucht es für mich nicht.

Jumpsuit - H&M (ähnliche hier und hier)
Bolo Tie Kette - New Yorker (ähnliche hier)
Sandaletten - Esprit (ähnlich hier)

So, für mich und meine Tasche geht es jetzt zurück an den Strand.
Bis bald!




Mittwoch, Juli 20, 2016

Various Stahlrohrregale | Gewinne deine Various Kleiderstange



Hallo! Ich melde mich heute mal aus dem Urlaub bei euch und glaubt mir, könnte ich meine Artikel immer auf einer Terasse mit Meerblick schreiben würde ich euch wohl mit Posts überschütten. Heute will ich aber mein Glück teilen und allen die Zuhause bleiben mussten mal wieder die Chance auf einen tollen Gewinn geben. Dazu stelle ich euch heute Industrial Design in seiner schönsten Form vor, denn das Hamburger Start Up Various bietet Stahlrohrregale die jedem Zuhause etwas Brooklyn-Feeling geben können. Zudem zeigen die beiden sympatischen Gründer Lisa und Patrick wie schnell sich aus der Liebe zu Interior Design und DIY´s ein Business auf die Beine stellen lässt, denn das erste Various Regal entstand nur weil die beiden selbst lange auf der Suche nach einem offenen Kleiderschrank waren.


Zum Shopangebot gehören Regale, Kleiderstangen, offene Kleiderschranksysteme, Kleiderständer und Garderoben. Des Weiteren machen die beiden gerne auch Maßanfertigungen möglich und farblich könnt ihr zwischen schwarzen und verzinkten Rohren wählen.
Wer sich das Angebot von Various mal live ansehen möchte kann dies seit kurzem im Hamburger Showroom tun und sich dort mal selbst von deren Optik und Stabilität überzeugen.

Gewinnspiel:
Ich darf unter euch einen Gutschein im Wert von 75 € für Various verlosen. Damit könntet ihr euch z. B. die Solid Line ins Haus holen oder eines der anderen Regale und Stangen aus dem Shop. Ich hätte ganz sicher meine Probleme mich zu entscheiden.

Die Teilnahmebedingungen lauten wie folgt:
1) Folgt Various und Make it Boho auf Facebook (wie immer: auch Instagram zählt)
2) Schreibt mir unten in die Kommentare welches Various Produkt euch am besten gefällt.
3) Für´s teilen auf öffentlichen Kanälen dürft ihr euch ein Extra-Los sichern.
 
Teilnehmen kann jede natürliche Person (ab 18 Jahren) aus Deutschland - auch anonyme Leser. Einzige Bedingung ist eine gültige E-Mail-Adresse. Die glücklichen Gewinner bekommen von mir nach der Auslosung einen Gutscheincode zum Shoppen zur Verfügung gestellt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden

Teilnahmeschluss ist der 31.07.16 (23:59 Uhr).

Liebe Grüße nach Deutschland und ganz viel Glück!



Sonntag, Juli 17, 2016

Current Love | Painted Wicker Furniture oder "A touch of gold"



Ich weiß nicht wie es passiert. Eigentlich habe ich einen Haufen von To-Do-Listen die ich abarbeiten müsste aber derzeit verschwende ich viel zu viel Zeit damit die Gilmore Girls zu gucken (und ja, ich singe immer lauthals den Titelsong mit - wer bitte tut das nicht?) und suche dabei die neuesten eBay Kleinanzeigen nach Korb- oder Bambusmöbeln durch. 
Wie kommt es, dass man so schnell über Dinge obsessiert? So geht es mir gerade mit Rattanmöbeln, genau genommen mit lackierten Rattanmöbeln! Außerdem mit allem halbmondförmigen und Dingen die mit Ananassen oder Wassermelonen bedruckt sind aber das passt hier nicht her :-)

Für meinen Pfauensessel habe ich drei volle Sprühdosen verbraucht, also musste als nächstes etwas Kleineres her. Als ich online über diesen kleinen Tisch samt Zeitungsständer gestolpert bin musste ich ihn unbedingt für meine Sofaecke haben denn so ein platzsparendes Multitalent hat mir hier wirklich gefehlt. Allerdings passt der helle Bambuston nicht wirklich zu dunklem Teak - also wollte ich ihn weiß ansprühen, doch wie bereits erwähnt, ging mein kompletter Vorrat an weißem Sprühlack für einen übergroßen Weidensessel drauf. Also griff ich zu meiner zweitliebsten Farbe - Gold!

Hier ein Vorher-Bild




Ich liebe den leicht metallischen Touch und bin fast etwas traurig schon einen Bar Cart zu haben denn auch dafür wäre das Tischchen perfekt. Etwas klein vielleicht - aber ansonsten perfekt!
Aber auch die Tischleuchte macht sich dort sehr gut und meine Decken sind griffbereit für kuschelige Abende.
Dazu passend habe ich auch meine Hängepflanzen ausgetauscht und sie gegen diese schönen Blumenampeln von Xenos ausgetauscht. So kommt etwas Glamour in die sonst recht ruhig dekorierte Seite des Wohnzimmers. 
Doch vielleicht finde ich noch ein bunt bedrucktes Kissen mit Ananas oder Wassermelonen bedruckt und schon ist meine erwachsene Phase vorbei! :-)




Sonntag, Juli 10, 2016

Blätterteigtaschen mit Süßkartoffeln und Gemüse (Fructosearm, Histaminarm)



Hallo ihr Lieben,

ihr seid vermutlich überrascht heute mal etwas Essbares auf dem Blog zu sehen, aber ich habe mir vorgenommen gelegentlich auch mal ein paar andere Themen reinzunehmen. Denn natürlich denke ich nicht 24 Stunden am Tag nur an Inneneinrichtung (Zwölf vielleicht. Acht schlafe ich in der Regel, bleiben also noch vier um mich mit anderem zu beschäftigen).
Meine Ernährung ist mir in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Das kam nicht von irgendwo, denn nach vielen gesundheitlichen Problemen wurde festgestellt, dass ich intolerant gegenüber Fructose, Sorbit und Histamin reagiere.
Da ich leider eine absolute Mäkeltante bin wurde ich in Rezeptbüchern selten fündig und musste selbst kreativ werden was meine Ernährung angeht.
Dabei entstand auch dieses Gericht, das sich auch auch bei Freunden und Familie großer Beliebtheit erfreut.


Auf der Einkaufsliste steht:

1 große Süßkartoffel
2x Blätterteig
3 Möhren
etwas Stangensellerie
Kidneybohnen
1 Paprika
und Öl, Salz und Pfeffer


 Süßkartoffel, Möhren, Sellerie und Paprika in kleine Stücke schneiden. Fructoseintoleranten empfehle ich die Paprika zu schälen. Ganz Sensible könnten auch auf grüne Paprika umsteigen, die enthält weniger Fructose.
Die Süßkartoffel koche ich etwa 10 Minuten lang zusammen mit den Kidneybohnen weich, während ich Sellerie, Möhren und Paprika kurz in einer Pfanne andünste.
Die komplette Kombo würze ich nur mit etwas Salz und Pfeffer, denn Kräuter machen mir häufig Probleme.


 Den Blätterteig schneide ich in Vierecke und gebe das Gemüse in die Mitte. Alle Ecken übereinander gelegt entstehen kleine Pakete welche ich mit etwas Öl verschließe. Das ist wichtig denn sonst gehen die Päckchen im Herd womöglich wieder auf und die Füllung verliert jegliche Feuchtigkeit.


Die Blätterteigtaschen kommen dann bei 180° etwa 15 Minuten in den Ofen und werden goldbraun gebacken.
Allen Unintoleranten empfehle ich die Taschen mit etwas Sour Creme zu probieren, doch auch so sollte die Füllung noch schön saftig sein.
Ich hoffe euch gefällt die kleine Abwechslung zwischendurch und wünsche euch einen guten Appetit.
Falls euch das Thema Lebensmittelintoleranzen interessiert schreibt mir das doch gerne in die Kommentare, dann gehe ich demnächst stärker auf das Thema ein.

Und nun noch eine kleine Erinnerung: Ihr habt noch immer die Chance einen von zwei Gutscheinen für Posterlounge zu gewinnen! Nutzt eure Chance und kommentiert meinen letzten Post. 



Sonntag, Juli 03, 2016

Summer Blue(s) im Wohnzimmer mit Posterlounge | + Gewinnspiel


Owww, ich freue mich so diesen Beitrag zu veröffentlichen!
 Nicht nur weil es etwas für euch zu gewinnen gibt, sondern auch weil ich euch die mir derzeit liebste Ecke meiner kleinen Wohnung zeigen kann. Ich war seit einer Weile nicht mehr so richtig glücklich mit meinem Wohnzimmer. Gut, das ist übertrieben, denn mein Essbereich und auch meine Sofaecke dürfen bleiben wie sie sind, nur der Wunsch nach einem Arbeitsbereich und einem schönen Mediabereich wurde stärker. Mein Fernseher war bisher recht unpraktisch hoch über meiner Heizung montiert und ausgiebiges Filme gucken führte regelmäßig zu einem steifen Nacken. Aber dafür mochte ich, dass mein TV nicht so präsent im Raum war denn wirklich hübsch finde ich die Dinger ja nicht. Also musste eine Lösung her die auch mein Interior-Auge zufrieden stellt.
Als ich dann vor ein paar Wochen auf der Suche nach einer Kühltasche in den Keller meiner Oma ging glaubte ich meinen Augen kaum! Bisher habe ich ja immer etwas neidisch auf schöne Interior-Beiträge geblickt bei denen die Autoren dann meinten, sie hätten ihren schönen Vintage - Schatz von ihren Großeltern geerbt und mich geärgert, dass meine in ihrer kleinen Stadtwohnung keine Designklassiker von früher versteckt haben. Hätte ich doch nur mal einen Blick in den Keller werfen müssen! Dort eröffnete sich mir nämlich ein kleines Mid Century - Paradies aus String Regalen, einem altem Nähmaschinentisch und einem tollen Echtholz-Sideboard. Dieses wurde schleunigst in meine Wohnung verfrachtet und nach zwei Schichten Lack sieht man ihm die lange Zeit im Keller auch nicht mehr an. Und es bietet mir so auch eine perfekte Möglichkeit eine Art Media Center einzurichten. Und wie es der Zufall so will bekam ich eine Anfrage von Posterlounge ob ich mir nicht ein paar Drucke aussuchen möchte. Klar will ich, denn was wäre besser geeignet um den Fokus von dem schwarzen Flimmerkasten zu lenken als eine Galerie von wunderschönen Bildern?


Entschieden habe ich mich für eine Auswahl an sommerlichen Prints in blau und weiß. Hier hat sicher mit reingespielt, dass ich mich derzeit mehr als urlaubsreif fühle - lach- nicht mehr lang Jenny, nicht mehr lang!



Vielleicht könnt ihr euch ja ein paar meiner ausgewählten Drucke auch gut an einer eurer vier Wände vorstellen und auch wenn nicht bietet Posterlounge jede Menge Inspirationsboards bei denen sicher jeder fündig wird!
Und jetzt wirds richtig interessant für euch, denn ich darf 2 Gutscheine je 50 € unter euch verlosen. 

Wie könnt ihr gewinnen?

1) Zeigt Posterlounge und mir etwas Liebe und folgt uns auf Facebook oder Instagram.
2) Verratet mir bis zum 15.07.2016 in den Kommentaren welches Thema ihr euch für eure neue Galeriewand aussuchen würdet oder verlinkt mir doch euer liebstes Bild aus dem Shop.
3) Und wie immer: Wer fleißig teilt darf ein extra Los in die virtuelle Trommel werfen. 

Teilnahmebedingungen
Teilnehmen kann jede natürliche Person (ab 18 Jahren) aus Deutschland - auch anonyme Leser. Einzige Bedingung ist eine gültige E-Mail-Adresse. Die glücklichen Gewinner bekommen von mir nach der Auslosung einen Gutscheincode zum Shoppen zur Verfügung gestellt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. 


 Um meinen gewünschten Arbeitsbereich kümmern wir uns dann in einem der nächsten Beiträge.
Bis dahin wünsche ich euch eine wunderschöne Sommerwoche und bedanke mich bei Posterlounge für diese tolle Zusammenarbeit.
                                                                                                            

Nachtrag: Das Gewinnspiel ist beendet und die beiden glücklichen Gewinnerinnen heißen Maike und Claudetta. Herzlichen Glückwunsch! Allen anderen vielen Dank fürs mitmachen und nicht traurig sein, ich habe das Gefühl das schon sehr bald (nächste Woche um genau zu sein) ein neuer toller Gewinn wartet. :-)

Sonntag, Juni 26, 2016

Goldene Zeiten für die Küche


Ich habe euch ja schon vergewarnt, dass ich in den kommenden Wochen meine Küche etwas umkrempeln werde. Vor etwas über einem Jahr habe ich ja meine schöne Tipi Tapete angebracht und einen Schritt in Richtung schönere Küche gemacht. Als ich vor vier Jahren aus meinem kleinen WG-Zimmer in diese Wohnung zog reichte mein Budget nur noch für ein paar günstige weiße Küchenschränke plus Modulplatte. Und wie geht der Spruch? Wer billig kauft kauft doppelt? Meine Arbeitsplatten habe ich nun zum dritten Mal ausgetauscht und allgemein war meine Küchenplanung damals nicht besonders clever, zum Beispiel nur ein einziges Schubfach für all den Kleinkram zu haben der in einer Küche so anfällt. Was hab ich mir denn nur gedacht?
Naja, Fakt ist, für eine neue Küche fehlt mir immer noch das nötige Kleingeld oder besser gesagt es gibt einfach immer 5000 Dinge die gerade viel wichtiger sind aber zum Glück wurde ich ja mit einer guten Portion Fantasie ausgestattet und habe auch so etwas mehr Glamour in meine Küche gebracht.


Auf Instagram habe ich euch ja vor dem Kauf meiner neuen Arbeitsplatten nach eurer Meinung gefragt. Am Ende habe ich mich für die einfachste Variante entschieden. Die weißen Arbeitsplatten wirken clean und lassen meine dunkle Erdgeschoss-Küche deutlich heller und freundlicher wirken.
Das auch in meiner Küche eine ordentliche Anzahl Pflanzen stehen sollte euch inzwischen wohl nicht mehr überraschen.


Schöne Griffe lassen auch die einfachsten Küchenschränke viel hochwertiger aussehen. Ich habe mich für eine Mischung aus schlichten goldenen Möbelgriffen und einem auffälligerem Steingriff für das Schubfach entschieden.
Um mein Schubladendilemma etwas zu schmälern habe ich Stangen und S-Haken mit goldenem Sprühlack lackiert und daran meine besonders schönen Küchenutensilien angehangen.


Bei der Frage ob man einen Teppich in der Küche haben sollte oder nicht scheiden sich wohl die Geister, aber ich bin absolut für farbenfrohe Bodenbeläge denn er bringt Farbe, Stil und vor allem Gemütlichkeit in den Raum. Mein Tipp: Auf bunten Berbern fällt der ein oder andere Fleck nicht auf. Auf eBay Kleinanzeigen findet ihr immer eine tolle Auswahl der schönen Läufer.


Außerdem habe ich meine Sputnik Lampe aus dem Wohnzimmer in die Küche gehangen. Da wirkt sie viel besser und wenn es einen Raum gibt in welchem sich solch eine Festbeleuchtung lohnt, dann ist es definitiv die Küche.



Zu guter letzt fehlen natürlich noch ein paar neue Accessoires. Praktisch und schön sollten sie sein. Dafür habe ich auf Westwing Now dieses goldene Windlicht gekauft und es an meine goldene Aufbewahrungsstange gehangen um darin Schneebesen, kleine Kellen und anderes Besteck immer griffbereit zu haben. Auf die goldene Stelton Isolierkanne habe ich schon lange ein Auge geworfen, ich liebe es wenn Praktisches auch noch so schön ist. Die Obstschale im orientalischen schwarz-weißen Muster ist von Tine K und passt toll zu meiner Tapete wie ich finde.


Natürlich möchte ich euch auch noch mein selbstgebautes Kupferregal ans Herz legen, welches immer noch eines meiner liebsten DIY´s ist. Die Anleitung findet ihr hier.

*Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Westwing Now entstanden.

Freitag, Juni 17, 2016

DIY | Mid Century inspired Plant Stand



Da ist sie wieder, die verrückte Pflanzentante. Beim letzten Blumen gießen am Sonntag habe ich mir mal einen Spaß gemacht und nachgezählt. 63 kleine und große grüne Mitbewohner beherberge ich inzwischen auf meinen 42 Quadratmetern Wohnfläche und meine neusten wollte ich besonders schön in Szene setzen.
Dafür habe ich mich mal wieder vom Stil der 50er Jahre inspirieren lassen.


MATERIAL


Benötigt wird:
Pappe
dünnes Laubholz (Bastelholz)
Laubsäge (oder ähnliches)
Bleistift
Lineal
Schere
runde Glasvasen
kleine Dekosteine
Schleifpapier
Holzlasur in Teak
Schwamm

ANLEITUNG


Zuerst starte ich damit, mir eine Schablone aus Pappe zu erstellen. Um den Umfang des Glases aufzuzeichnen lege ich das Glas seitlich auf die Pappe und umrande es mit dem Bleistift. Danach zeichne ich mit dem Lineal eine rechteckige Form um den Halbkreis und schneide dieses im Anschluss aus. Mit dieser fertige ich eine weitere an. Um diese ineinander stecken zu können schneide ich bei einer Schablone oben und bei der anderen unten mittig ein schmales Stück aus.
Die fertigen Schablonen stecke ich ineinander und teste dann ob das Glas in die Mitte passt.
Wenn ich zufrieden bin kann ich die Schablonen auf das Holz übertragen und anschließend aussägen. Dünnes Bastelholz ist sehr weich und einfach zu schneiden. Das ganze geht sogar mit einem Cuttermesser aber eine Säge macht sich natürlich besser.
Die Kanten der ausgesägten Teile glätte ich dann mit einem feinen Schleifpapier.
Um den Mid Century Vibe komplett zu machen habe ich das Holz noch mit einer teakfarbenen Holzlasur bearbeitet. Das geht am gleichmäßigsten mit einem kleinen Schwamm.
Alles gut trocknen lassen und dann können die Teile ineinander gesteckt und das Glas eingesetzt werden. In das Glas habe ich verschiedene Sukkulenten gesetzt und das Glas mit kleinen Dekosteinen aufgefüllt.




Auch wenn mir auf den Fotos aufgefallen ist, dass ich noch etwas mit der Holzlasur nachbessern muss finde ich meine neuen Pflanztöpfe richtig gelungen. Und mit gerade mal 60 Minuten Arbeit und ca 5 € Ausgaben pro Topf auch wirklich unschlagbar einfach.
Ich kann sie mir auch toll in anderen Farben wie Kupfer oder Gold vorstellen!
Was meint ihr? 


Mittwoch, Juni 08, 2016

Minibar mit Vintage-Charm



Diesen Monat steht meine Küche ganz weit oben auf meiner To-Do-Liste! Keine Sorge, ich habe mir meine teure Ferm Living Tapete noch nicht übergesehen sondern liebe sie wie am ersten Tag. Allerdings hätte ich alles gerne ein wenig cleaner und heller. 
Und so werde ich Stück für Stück versuchen das Beste aus meinen sechs Quadratmetern Küchenglück zu machen. 
Heute starte ich aber erstmal mit etwas kleinem aber dafür Langersehntem.
Eigentlich hatte ich mir ja fest eingeredet, dass ich für einen Barwagen keinen Platz habe aber der Wunsch danach war stark. 
Als ich dann diesen kleinen Tisch im französischen Online Shop PIB Home* entdeckte wurde ich schwach und schlug zu.




Ich liebe das industrielle Design mit Vintage-Charakter und der schmale Tisch passt im Gegensatz zu all den ausladenden Barwagen die ich gesehen habe perfekt in die Nische neben meinen Kühlschrank.
 In dem kleinem Schubfach finden auch noch Trinkhalme, Flaschenöffner und Servietten Platz.


Gleich mitbestellt habe ich auch dieses Paar Buchstützen aus alten Schuhleisten.
Jedes der Paare besteht aus Original von Schustern aufgekauften Fußmodellen und kann sowohl stehend als auch liegend genutzt werden.
So viel Liebe zu Vintage trifft genau meinen Designnerv und daher kann ich euch einen Blick in den Shop nur ans Herz legen.


*Die Produkte wurden mir freundlicherweise von PIB Home zurVerfügung gestellt.

Sonntag, Mai 29, 2016

Viktigt | Natürlich, schlicht und detailverliebt


Es kommt ja eher selten vor, dass ich einen Artikel einer Designerkollektion widme aber diese hat es mir wirklich angetan.
Seit Anfang Mai kann man in den meisten Ikea-Häusern die Kollektion von Ingegerd Raman bestaunen. Und gestaunt habe ich wirklich nicht schlecht.
Über so viel Liebe zu natürlichen Materialien, schlichtem Design und wahrer Handwerkskunst!
Die Kollektion bietet zahlreiche wunderschöne Körbe, Glas und Porzellan und ein paar wenige Möbelstücke.
Ungewöhnlich für Ikea ist es, dass hier alles handgemacht ist was  die Kollektion für mich so besonders macht.
Eines dieser Möbelstücke hat es geschafft, meinen heißgeliebten Handstuhl an meinem Schminktisch auszutauschen und das soll schon was heißen!


Mit nach Hause genommen habe ich den bildhübschen Rattan-Stuhl der Kollektion und dabei hatte ich sogar richtig Glück.
 Denn als ich mich wild entschlossen in der Warenhalle meines schwedischen Möbelhauses auf die Suche nach dem Stuhl machte blieb ich erfolglos, bis ich meiner Freundin Claudetta vom Blog Doitbutdoitnow in die Fundgrube folgte und sie dort schon mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf mich wartete. In der Hand hielt sie meinen Stuhl: Ein Ausstellungsstück von 59 € auf 40 € reduziert.
Vielen Dank Claudi, du bist meine Heldin! Denn zuvor musste ich schon enttäuscht feststellen, dass das Küchenregal was ich kaufen wollte ausverkauft war und meine Laune war dementsprechend mäßig.

Aber wenn ich nun sehe wie toll der Stuhl farblich und stilistisch in mein Schlafzimmer passt ist alles vergessen.
Keine Sorge übrigens, der Handstuhl wurde natürlich nur in ein andres Zimmer geschoben wo er genauso schön glänzen kann.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...