Sonntag, Mai 14, 2017

DIY | Mid century Pflanzenständer



Nun, da wir uns wettertechnisch endlich Richtung Frühling bewegen, haben wir wohl alle den Drang mal wieder unseren grünen Daumen zu trainieren. Wer kann tut dies auf dem Balkon oder sogar im eigenen Garten, doch wem so wie mir weder das eine noch das andere zur Verfügung steht hat zumindest mal wieder einen Grund, seine Ansammlung an Zimmerpflanzen noch weiter auszubauen.

Aus diesem Grund wollte ich mir fürs Wohnzimmer einen neuen Pflanzenständer bauen, natürlich passend im Stile der 50er Jahre.
 Mit perfektem Timing bekam ich dann auch eine Anfrage vom Onlineshop RS Components eines ihrer Produkte mal auf den Prüfstand zu stellen.
Ich entschied mich dabei für ein Multitool aus dem Hause Bosch und dieses kam für meinen Pflanzenständer auch direkt zum Einsatz.

Hier kommt nun aber erstmal die Einkaufsliste:


- zwei 90 cm lange Rundhölzer (2,8 cm Durchmesser)
- ein Querholz mit 3 cm Breite
- ein Blumentopf eurer Wahl
- Holznägel 
- Bohrer (in passender Stärke für die Holznägel)
- Förstnerbohrer 28 mm
- Lineal und Bleistift
- Akkubohrer und Multitool

Die Rundhölzer dienen als Beine für den Pflanzenständer und das Querholz als Gerüst dazwischen. Plan ist es, diese als Kreuz zusammenzufügen und die Enden halbrund auszusägen, so dass die Rundhölzer in das Kreuz passen. Die Breite des Kreuzes bestimmst du Anhand der Größe deines Blumentopfes, addiere aber lieber noch ein bis zwei Zentimeter hinzu. Mit dem Förstnerbohrer lässt sich die halbrunde Form am einfachsten und vor allem auch am symmetrischten erreichen. Diesen setzt du einfach in deinen Akku-Bohrer und stellst ihn auf die höchste Stufe. Das Ausbohren erfordert etwas Kraft aber es ist machbar.


Nun musst du die Mitte der Hölzer ausmessen und dort eine Aussparrung aussägen damit diese stecksystemmäßig ineinander passen.


 Zum Aussägen fand ich das schmale Trennsägeblatt sehr gut geeignet da es ein sehr kontrolliertes Sägen ermöglicht.


Dazu habe ich die Geschwindigkeit am Drehschalter etwas reguliert. Im Anschluss habe ich meine Aussägungen mit dem Schleifaufsatz geglättet.


Wenn dein Kreuz nun hoffentlich gut ineinander greift geht es nun daran, die Rundhölzer zuzusägen. Ich habe die volle Länge meiner zwei 90 cm langen Hölzer genutzt und sie genau in der Mitte bei 45 cm durchtrennt.


 Nun geht es darum die Beine mit dem Kreuz zu verbinden. Hierzu musst du zunächst einmal die Höhe bestimmen auf dem dein Blumentopf stehen soll. Ich habe meines bei 11 cm angebracht aber du kannst es natürlich tiefer oder höher installieren.
Du verbindest Bein und Kreuz mit den Holznägeln und etwas Holzleim. Hierzu bohrst du die Löcher für die Holznägel auf gleicher Höhe in Rundhölzer und Kreuz.


Nun kannst du alle Teile mit dem Holzleim verbinden. Ich empfehle schnelltrocknenden Expressleim denn du willst die Stücke sicher nicht über Stunden festhalten damit sie beim trocknen gerade bleiben. 
Nun ist der Pflanzenständer an sich fertig, doch für den Mid century - Look fehlt noch ein Anstrich mit einer dunkler Holzlasur, am besten in der Farbe Teak.

Meine neue Lieblingspflanze ist diese Calathea mit den samtartigen Blättern im sattesten Grün. 

Mein Fazit zum Mulitool ist übrigens vorwiegend positiv. Ich finde es praktisch fast alles mit einem Gerät machen zu können und werde nun meine Schleifmaschine ausmustern. Minuspunkt ist für mich leider das aufwendige Wechseln der einzelnen Aufsätze mit dem Imbusschlüssel. Ein Klicksystem wäre hier wohl deutlich einfacher.



*dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit RS Components entstanden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hey! Ich freue mich über über deine Anregungen, Austausch und Fragen.
Lass mir gerne einen Kommentar da.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...