Sonntag, Januar 24, 2016

DIY | Heizungsliege für Katzen aus Kupfer und Leder



Hallo ihr Lieben,

wie versprochen gibt es heute mal wieder eine Idee für eure Samtpfötchen. 
Und zwar geht es um etwas wofür euch eure Katzen vergöttern werden.
Eine gemütliche Heizungsliege!
Klar, sowas könnt ihr in jedem Tierladen kaufen aber wirklich schön sind die Dinger ja für gewöhnlich nicht.
Da meine Katzen sich derzeit immer einen Platz an der warmen Heizung suchen (wer könnte es ihnen verübeln) und dabei gerne meinen Sessel in Beschlag nehmen wurde es Zeit, ihnen ihren eigenen "Sessel" zu erstellen.
 



  • Kupferrohr (hier eignen sich Reststücke besonders gut)
  • 8 C - Verbindungsstücke
  • Leder oder festes Kunstleder
  • starker Kleber
  • Zollstock
  • Stift
  • Schere
  • Nähzeug oder Nähmaschine




Zuerst kümmern wir uns um das Gestell aus Kupferrohren. Ich habe schmale Rohre (15 mm) verwendet, denn schließlich muss die Liege zwischen Heizung und Wand eingehängt werden. 
Mein Katzenbett hat eine Liegefläche von ca. 50 x 25 cm, dafür habe ich mir also ein langes Stück für vorne á 47 cm und zwei Seitenteile á 22 cm geschnitten.
Die Teile werden dann mit C - Clips verbunden. Wichtig: Hier vorerst ohne Kleber!


Um die Maße für den Teil, der eingehangen wird, zu berechnen ist es wichtig, dass ihr die Tiefe eurer Heizung abmesst und dann noch ca. 1,5 cm pro C-Clip einrechnet. 
Die beiden Teile zum Einhängen kannst du direkt mit einem starken Kleber verbinden,


Im Anschluss habe ich das Gestell auf die Rückseite meines Leders gelegt und den Bezug skizziert (siehe Foto). 


 Mit Hilfe der Nähmaschine habe ich dann die Seiten umgeklappt und mit einer Zickzacknaht festgenäht.
Im Weiteren habe ich den Bezug auf das Gestell gezogen und die Teile an den C - Stücken verklebt.

Fertig!
Jetzt müsst ihr nur noch die Heizung aufdrehen und abwarten.




Meine Beiden haben die Liege direkt erstürmt und sind seitdem kaum noch davon runterzubekommen.
Naja, es sieht aber auch wirklich gemütlich aus und mollig warm ist es auch noch.

Also versüßt euren Miezen den Winter und erobert euren eigenen Lieblingsplatz zurück!


Kommentare:

  1. Oh wie toll! Wir haben nur diese schnöden Gekauften, die sind lange nicht so ein Augenschmaus. Natürlich trotzdem im Winter immer bevölkert :D Und sowas von süße deine Katzis - auf dem Bild, wo Winnetou oder Wilma? sich eingerollt hat! Schaut aus wie eine kleine Robbe :))) Liebe Grüße! Kea

    AntwortenLöschen
  2. Total die schöne Idee - meine Katze würde das Hängeteil lieben! Schade dass ich nur so alte mega heiße Heizkörper habe.
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
  3. Hach.. schade, dass unsere Miez diese Hängematten nicht mag.. sehr stylisch!

    AntwortenLöschen
  4. Oh ist das süß! Und eine wirklich schöne Idee :) Ich hätte auch wahnsinnig gerne einen kleinen Stubentiger, mal schauen, vll wird es ja in der neuen Wohnung endlich was mit dem Mitbewohner ;)
    Liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jenny, ich finde Deine Idee super und werde das definitiv selbst mal ausprobieren :-) da ich immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Blogs und Inspiration bin, habe ich Deinen Beitrag in meiner Rubrik "A matter of (p)interest" aufgenommen und verlinkt. Ich hoffe Du bist einverstanden: http://mohntage.com/2016/02/19/a-matter-of-pinterest-kuschelwarmes-katzenbett/

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über über deine Anregungen, Austausch und Fragen.
Lass mir gerne einen Kommentar da.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...