Freitag, Oktober 23, 2015

DIY | Geometrischer Mondphasen-Wandbehang





Hallo ihr Lieben,

es ist Zeit für ein bisschen neue Wandkunst!

Auf Pinterest verfolgen mich derzeit Prints mit Mondphasen und irgendwie mag ich das. Also dachte ich mir, dass ich das doch sicher in ein DIY integrieren kann.
Kann ich! Nämlich in Form eines schlichten, aber schlichtweg schönen Wandbehangs.

Zur Anleitung gehts hier lang!

Ihr benötigt:
  • eine dünne Messingstange
  • Wolle oder dickes Garn
  • Fimo in schwarz und weiß
  • eine Metallsäge
  • eine Form zum Ausstechen (z.B. Espressobecher)
  • Nudelholz
  • ein Holzspieß
  • und eine Schere (meine ist unsichtbar! woohoo)


Überlegt euch wie groß und breit der Wandbehang werden soll und kürzt die Stange mit der Säge auf die dreifache Länge.


Eine dünne Messingstange lässt sich mit ein wenig Kraft auch ohne Zange biegen. Vorteil hier: Zangen hinterlassen oft Kratzer an der Oberfläche.


Die Messingstange biegst du so in die Form einer Triangel.


Dann schneidest du deine Wolle in gleichlange Bänder, legst sie doppelt und knotest sie als Schlaufe an eine der Seiten des Dreiecks.
Hier bietet es sich an die Seite mit der Öffung zu wählen weil diese so von der Wolle überdeckt wird.


Hurra, Teil 1 ist geschafft!
Auch so ist der Wandbehang schon wirklich schön.
Ich möchte aber mehr und daher machen wir uns jetzt an die Mondphasen.


Dazu knetest du deinen Fimo erstmal zu einer weichen Masse und mischt dann etwas Weiß zur schwarzen Masse.
So erhältst du eine Art Marmorlook welcher deinem Mond etwas Tiefe gibt und an Wolkenschleier erinnert.


Nun rollst du den Fimo zu einer etwa 2 mm dünnen Schicht aus und stichst dann eine runde Form aus.
Je abnehmender der Mond werden soll desto weiter setzt du deine Form ein zweites mal zum Ausstechen an.



Mit dem Holzspieß stichst du nun je ein Loch in jeden deiner Monde an welchem du sie später aufhängen kannst.



Nun nach Packungsbeschreibung backen und anschließend auskühlen lassen.


Abschließend suchst du dir ein Band in der Mitte des Wandbehangs und knotest dort untereinander deine Monde an.

FERTIG! 


Ich habe meinen Wandbehang gepaart mit ein paar neuen Drucken von einem Onlineshop namens Juniqe und so ein paar der Bilderrahmen meiner alten Bildergalerie wiederverwendet.
 Ich mag die Kombination total gerne und finde die Collage in der Zimmerecke einfach nur toll.
Ich hoffe euch gefällt es genauso!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Kommentare:

  1. was für eine tolle idee und superschöne umsetzung :)
    macht sich richtig gut an deiner wand!
    liebste grüße,
    maze

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt super aus! Beeindruckend, was sich so alles auch einfachsten Materialien basteln lässt, wenn man nur genügend Kreativität mitbringt. Der Wandschmuck würde super in unser Schlafzimmer passen. Danke für die ausführliche Anleitung!

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schön! Ich bin aktuell auch noch auf der Suche nach schönen Dekoideen für die Wände, habe noch eine total kahle weiße Wand, da kommt dieses DIY wie gerufen :) Ich werde es zwar ein wenig anders umsetzen müssen, aber die Idee ist einfach klasse !

    Wünsche dir einen schönen ersten Advent, Aileen <3

    AntwortenLöschen

Hey! Ich freue mich über über deine Anregungen, Austausch und Fragen.
Lass mir gerne einen Kommentar da.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...